HomeHome

INTEGRATION DURCH KOMMUNIKATION IN DIGITALISIERTEN ÖFFENTLICHKEITEN | 64. JAHRESTAGUNG DER DGPuK | 9.-11. MAI 2019 IN MÜNSTER

Tagungsort

Die 64. Jahrestagung der DGPuK wird 2019 vom Institut für Kommunikationswissenschaft (IfK) organisiert und in Münster ausgetragen. Die Tagungsräumlichkeiten befinden sich im Schloss der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

WESTFÄLISCHE WILHELMS-UNIVERSITÄT MÜNSTER

Die in 1780 gegründete Westfälische Wilhelms-Universität Münster erlebte im Laufe ihrer Hochschulgeschichte mehrere Höhen und Tiefen. Heute zählt sie zu den größten und traditionsreichsten Universitäten Deutschlands und genießt in der Region sowie weit darüber hinaus eine hohe Reputation.

15 Fachbereiche mit 120 Studienfächern und 27 wissenschaftlichen Zentren bilden aktuell den institutionellen Fächerkanon an der WWU mit besonderen Akzenten in den Geistes-, Natur- und medizinischen Wissenschaften. Mit einem vielfältigen Forschungsprofil bietet die WWU ein umfangreiches Lehrangebot an. Auch die Atmosphäre und Lebensqualität der Stadt Münster machen sie zu einem einzigartigen Anziehungspunkt für Studierende und Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland. Rund 44 000 Studierende und 5 700 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler lernen, lehren und forschen hier. Weitere Informationen zur WWU Münster finden Sie unter folgendem Link.



INSTITUT FÜR KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFT

Als das „Lektorat für Zeitungskunde“ gegründete Institut feiert das Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster (IfK) in 2019 sein hundertjähriges Jubiläum. Es ist damit das älteste kommunikations- und publizistikwissenschaftliche Institut in Nordrhein-Westfalen und das zweitälteste Institut dieser Art in der Bundesrepublik. Das Institut ist eine traditionsreiche und im Fach etablierte Einrichtung, das seit seiner Gründung viele Impulse für die Kommunikations- und Medienforschung gegeben hat. Mit neun Professuren bildet das Institut aktuell fast das gesamte kommunikationswissenschaftliche Fachspektrum ab und gehört somit zu den führenden Forschungs- und Ausbildungsstätten deutschlandweit. Rund 600 Studierende werden von den Dozentinnen und Dozenten des IfK jährlich betreut, davon 150 in den Master- und 450 in den Bachelorprogrammen. Die Kommunikationswissenschaft in Münster versteht sich als theoretisch und empirisch arbeitende Sozialwissenschaft mit interdisziplinären Bezügen z. B. zu Soziologie und Politikwissenschaft, derer Untersuchungsgegenstand Akteure, Strukturen, Inhalte und Wirkungen öffentlicher, und hier insbesondere medial vermittelter öffentlicher Kommunikation bilden. Mehr Informationen zum Institut finden Sie hier.



STADT MÜNSTER
Jung, dynamisch, studentisch!

Bekannt als Friedensstadt ist Münster eine weltoffene Stadt, die auf mehr als 1200 Jahre Stadtgeschichte zurückblickt. Mit rund 300 000 Einwohnern und ca. 44 000 Studenten ist sie die größte Stadt im Münsterland.

In der Fahrradhauptstadt sind täglich mehr als 100 000 Menschen mit dem Rad unterwegs: statistisch besitzt hier jeder Einwohner ca. zwei Fahrräder. Wer also das richtige Münster-Gefühl erleben will, sollte sich hier einmal aufs Fahrrad schwingen und über die Promenade fahren.

Die historische Altstadt rund um den Domplatz und das alte Rathaus am Prinzipalmarkt, aber auch die Ausgehmeile am Kreativkai, sind Ziele aller Generationen, die ebenfalls zahlreiche Tourist*innen aus aller Welt begeistern.